Anzeige


Willkommen zu unserem Projekt "Bewerbungsschreiben"


Das Anschreiben - der erste Türöffner zum neuen Job!

=> Das Anschreiben muss optisch ansprechend gestaltet sein, es muss zum Lesen einladen

=> Auf absolute Fehlerfreiheit achten

=> DIN-Regeln einhalten (häufig falsch: Adressblock soll 5 cm unterhalb des oberen Blattrands liegen)

=> Nur eine Schriftgröße (12 pt) und nur einen, gut lesbaren Schrifttyp verwenden (z.B. Tahoma, Verdana)

=> Für Absenderangabe evtl. dezente Farbgebung einsetzen (passend zum Deckblatt)

=> Buchstabengetreu den Namen des Empfängers übernehmen

=> Datum nicht vergessen (rechtsbündig, eine Zeile unterhalb der Ortsangabe der Adresse)

=> Keine zu langen Absätze (maximal drei bis vier Zeilen je Absatz)

=> Kein „Flatterrand“, auf Blocksatz achten (Text markieren => Schaltfläche "Blocksatz" in der Symbolleiste von Word)

=> Keine leeren Worthülsen / Inhalte, jeder Satz muss eine interessante, klare Aussage haben

  • So nicht: "Meinen beruflichen Werdegang entnehmen Sie bitte meinem beigefügten Lebenslauf“

=> Kurze, einfache, informative Sätze die zum weiterlesen einladen

=> Keine Möglichkeitsformulierungen (würde, könnte …)

=> Keine ungenauen Angaben ("„Ich besitze Kenntnisse im …", besser: "Ich besitze sehr gute Kenntnisse im …")

=> Aufbau und Inhalte des Bewerbungsschreibens beachten:

  • Keine negativ auslegbaren Inhalte! (Ihr Leser sucht nach Nachteilen bzw. Fehlern um Sie aus dem Stapel auszusortieren!)
  • Eignung dokumentieren („Ich habe … Jahre Erfahrung im ...")
  • Erfahrung aufzeigen („Zu den mir übertragenen Aufgaben zählten …“)
  • Persönliche Eigenschaften nennen („Zu meinen Stärken zählen Teamgeist, …)
  • Bezug zum Unternehmen schaffen („Gern stelle ich meine Erfahrung und mein Fachwissen in den Dienst Ihres bekannten, regionalem / internationalen Unternehmens …)
  • Vorteile anführen („Ich stehe Ihnen kurzfristig zur Verfügung“, „Um Sie von meiner Leistungsfähigkeit zu überzeugen stehe ich für eine Probearbeit zur Verfügung“)

Beispiel eines Anschreibens auf eine Stellenusschreibung:



Beispiel für eine Initiativbewerbung:



=> Ihre Unterschrift ist auch wichtig

  • Individuell aber noch lesbar
  • Farblich abgesetzt (blaue Farbe)
  • Nicht zu klein (ca. so lang wie Ihr Name in Word geschrieben)
  • Vor- und Nachname ausschreiben

=> Anlagenvermerk nicht vergessen

=> In unseren Word-Projekten finden Sie einen Briefkopf den Sie für Bewerbungsschreiben nutzen können!


Häufige Fehler in Bewerbungsschreiben

=> Abstand vom Blattrand zum Adressenfeld zu groß (Soll: 5 cm)

=> Nach der Anrede das Kommazeichen vergessen

=> Erstes Wort der nächsten Zeile groß geschrieben (Word-Automatik!)

=> Häufige Absatzschaltungen („ENTER“) am Satz- oder Zeilenende (daher kein Blocksatz möglich)

=> „Flatterrand“ rechts sieht unschön aus (Besser: „Blocksatz“ verwenden)

=> Kein Bezug zu Stellenanforderungen

  • Was kann ich, welche Eigenschaften habe ich die für die Stelle nützlich sind? Diese fehlen oft im Anschreiben

=> Kein Bezug zum Unternehmen (Warum bewerbe ich mich bei genau diesem Unternehmen?)

=> Viele ungenaue Aussagen („Ich habe Erfahrung im …“ besser: „Ich habe acht Jahre Erfahrung im …“)

=> Viele Möglichkeitsformen:

  • „… deshalb möchte ich mich bei Ihnen bewerben“ besser: „… deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen“
  • „… ich könnte Ihnen kurzfristig zur Verfügung stehen“ besser: „… ich stehe Ihnen kurzfristig zur Verfügung“
  • „Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen“ besser: „Ich freue mich auf ein Vorstellungsgespräch in Ihrem Haus“

=> Abstände zwischen letztem Buchstaben und Satzzeichen (besser: Formatierungszeichen anzeigen lassen!)

=> Falsche Groß- und Kleinschreibung (Wörter die man „tun“ kann werden normalerweise klein geschrieben!)

=> Anlagenvermerk vergessen

=> Unterschrift vergessen

Viel Erfolg beim Bewerbungsschreiben!

Was möchten Sie jetzt tun?

nach oben

zur Gesamtübersicht


Anzeige INK PARADISE  -  Computer, Büro, Druckerzubehör...